Liza Steinbock

Konzert in der St. Marienkirche Norderbrarup

Warum Liza Steinbock Opernsängerin werden wollte

Die wenigsten Teenager hören klassische Musik, geschweige denn Opern. Was hat Liza begeistert?

Das Schlüsselerlebnis hatte Liza im im Gymnasium. Sie analysierte im Musikunterricht den Aufbau von Mozarts „kleiner Nachtmusik”. Eine Woche später kaufte sie sich ein Best Of Mozart-Album und „das habe ich rauf und runtergehört. Auf Mozart folgte Tschaikowsky. Schwanensee und der Nußknacker.”

Schon als Schülerin tanzte Liza Ballett

Sie spielte Querföte und Gitarre und trat am Schleswig-Holsteinischen Landestheater auf.

Zum Singen kam sie, weil ihre Mutter sie als 15jährige kurzerhand zu einem Casting in der Schleswiger Rock Pop Akademie anmeldete:  “Einfach mal versuchen!” dachte sich Liza, und es klappte. So bekam sie ihre erste Rolle in einem Musical.

Ein Schritt ergab den nächsten. Von erfahrenen Musikprofis hörte sie, dass ihre Stimme sich auch für klassischen Gesang eignen würde, und das war genau ihr Ding.

 

 

Oper, überhaupt nicht altbacken

“Für Popmusik muss man die Stimme komprimieren, kleiner machen. Beim klassischen Gesang kann sie frei schwingen! Und dann bin ich da hängengeblieben!” sagt sie lachend.

Selbst, wenn einige Lieder in Italienisch geschrieben wurden:  “man hört den Seufzer, man hört die Tränen, man spürt, um was es geht. Einfach die Musik auf sich wirken lassen. Man muss nicht jedes Wort verstehen.”

Liza Steinbock sang bereits mit den Berliner Symphonikern, der Staatskapelle Weimar und dem Sønderjyllands Symfoniorkester. 

Am 25. Juni 2022 können wir sie nun in Norderbrarup hören, wo ihre Großeltern leben und wo sie in der St. Marienkirche Kirche ihre liebsten Lieder aus Oper, Operette und Lied singen wird.

Darunter Schuberts „Erlkönig“ und das „Ave Maria“, Opernarien von Mozart, Bellini, Mendelssohn, Lieder von Schumann wie „Die Widmung“,

Selbst, wer bisher wenig Bezug zu Klassik hat, sollte sich diese Gelegenheit nicht entgehen lassen.

Karten gibt’s für 12 Euro im Vorverkauf oder für 15 Euro an der Abendkasse.

Das Konzert wird gefördert von der Kulturstiftung des Kreises Schleswig-Flensburg.

 

So war der Abend

Standing Ovations für Liza Steinbock

Etwa hundert Gäste waren da und erlebten ein fulminantes Konzert, wie es nicht alle Tage zu hören ist: Lizas wunderschöner Sopran schwebte durch die Kirche und füllte jeden Winkel. Ihr Publikum hing fasziniert an ihren Lippen. Es war nicht nur Lizas ausdrucksvolle Stimme, die mit vielen Nuancen alle in ihren Bann zog.

Auch Peter Geilich am Klavier glänzte virtuos mit großer Spielfreude. Es war spannend, ihm zuzuschauen und natürlich zuzuhören.

Liza verkörperte mit Leichtigkeit auch sehr gefühlvoll die Geschichte hinter den Liedern.
Ihr ausdrucksstarkes „Das Kind ist tot!“ am Ende des „Erlkönig“ liess alle für einen Moment erstarrt zurück, und spätestens bei ihrer großartigen Zugabe „O Sole Mio“ schmolzen alle dahin. Von diesem Abend werden wir noch lange sprechen.

Im Publikum auch Lizas Familie. Ihre stolze Oma, die ihre Enkelin noch nie live singen gehört hat. Was für ein großartiges Erlebnis!

Wir bedanken uns bei Liza Steinbock und Peter Geilich – und der Kulturstiftung des Kreises Schleswig-Flensburg für die Förderung!

Liza Steinbock

Opernsängerin

Liza kommt ursprünglich aus Gammellund bei Schleswig, heute lebt sie in Berlin. Dort studierte sie an der Universität der Künste klassischen Gesang.

Übersicht

25. Juni 2022

19:30 Uhr

St. Marienkirche

24392 Norderbrarup

Veranstalter: Open Dör e.V.

Was ist los bei Open Dör?

Bleib auf dem Laufenden.

Schau bitte in dein Postfach. In ein paar Minuten kommt die E-Mail an mit einem Bestätigungslink.